Sonntag, 29. Juli 2012

Lampenkreation 2.0

Nachdem ich ja bereits eine Ikea-Lampe verschönert habe (wir erinnern uns KLICK), gehe ich nun in die zweite Runde ein und habe einen neuen Ikeahack entworfen. Was ihr braucht, einen alten Lampenschirm, bei mir war es Skimra oder wie sich diese Dinger schimpfen, und einen Holzstab, bei mir aus Buche, war einen Meter lang. Letzteren sägt ihr zu drei gleichen Teilen zu, schmirgelt alle Unebenheiten weg und behandelt ihn mit Teakbeize (Wie sich diese Beize schon gelohnt hat!!!).

Dann klebt man mit Hilfe einer Heißklebepistole die drei Stäbe gleichmäßig auf den Schirm. Ich hab mich extra für drei Stäbe entschieden, weil der Schirm innen eine Lampenfassung enthielt, die mit drei Metallstangen am Schirm befestigt waren, so konnte hab ich mir nur Markierungen gemacht, wo das Metall mit dem Schirm verlötet war und schon hatte ich eine gleichmäßige Verteilung.


Fertig ist meine 50er Jahre anmutende Tischlampe!







So sieht sie in Dunkelheit aus und wer noch wissen möchte, was mit dem Ficus aus den Freitagsfunden geworden ist, hier ein kleines Bild.


Ich habe jetzt noch eine Woche, dann muss ich arbeiten. Den ganzen August. Okay, nicht den ganzen, nur 15 Tage, aber á 8 Stunden. Mann muss ja sein Geld verdienen. Also, aufgehts in die letzte Woche, euer Jan

Kommentare:

  1. ich glaube ich hätte den schirm genau andersrum gestellt, aber gute idee! :)

    AntwortenLöschen
  2. eine supergelungene idee und umsetzung.
    gerade weil es auch ein tolles low busget geschenk ist.
    ich mag diese teakbeize auch sehr,haben damit in unserem haus( fachwerk) die freigelegten holzbalken im wohnzimmer mit verschönert.ein tolles Zeug,das gerade bei hellerem holz oft wunder bewirkt
    lg und einen schönen sonntag

    AntwortenLöschen
  3. Den Schirm hätte ich auch andersherum aufgestellt, da er so unten spitz zuläuft...however, YAY for tripod DIY :-)! Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer!