Dienstag, 10. Mai 2011

Componibili

Hej, mein zuhause hat zwar schon seit längerer Zeit das Vergnügen dieses Designer Stück inne zu haben, jedoch möchte ich nochmal darauf eingehen weil ich es soooo mag :). Es wurde von Anna Castelli Ferrieri entworfen, einer Italienerin und wenn mich mein Gedächtnis mich nicht täuscht, so ist sie die Frau von dem Kartell-Günder. Eigentlich ist es aus so leichtem Kunststoff, dass man glatt meinen möchte, man halte etwas billiges in der Hand. Bei genauerem Betrachten fällt jedoch die gute Verarbeitung auf und natürlich das Top-Design ...

Mir dient es derzeit als Nachtisch (ich weiß, auf diesem Bild nicht zu erkennen ...) und es ist echt leicht sauber zu machen, nicht wie der scharze Tisch vorher, bei dem man täglich hätte drüber putzen können xD. Ich gedenke mir auch noch einen dreistöckigen Turm zuzulegen, da neben meinem Schreibtisch noch Platz ist, auch wenn ich nicht weiß, wo ich den Drucker hinstellen soll.

Auch stapeln sich gerade 26 Bücher, welche ich von meinem Onkel geschenkt bekam. Dieser ist nicht oft hier, da er in Bayern lebt, okay ich in NRW damit sich keiner fragt ..., und er bringt dann oft sowas mit, Bücher die er nicht mehr braucht. Bücher, die er bereits x-mal gelesen hat usw. U.a. finden sich dort viele Werke Heinrich Bölls und andere tolle Bücher, die nur darauf warten von mir zu gelesen zu werden. Da er an der Isar wohnt bringt er mir auch immer Steine für die Beeteinfassung im Garten mit.

Ab gehts in die Schule, also einen wundervollen Dienstag, euer Jan

Kommentare:

  1. ... der kommt mir auch irgendwann ins Haus (wie so viele andere Designteilchen hoffentlich auch!).
    Der Onkel bringt nicht zufällig auch mal Einrichtungsbücher mit? :-)

    Liebe Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebäugel ja mit den Paumes Büchern, und er fliegt ja nach Japan aber sonst nur geschichtliche Erzählungen:D

    AntwortenLöschen

Über Kommentare freue ich mich immer!